werden Sie unser Partner

+49 (9643) 20 69 20

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Neubau Rewe-Markt

Spatenstich in Tauberbischofsheim

NEUBAU REWE-MARKT: Spatenstich für ein 4,5-Millionen-Euro-Projekt an der Pestalozziallee / Ersatz für den dann schließenden Markt in der Ringstraße

„Bis Ende März soll der Neubau stehen“

Mit dem ersten Spatenstich wurde gestern der Startschuss für den Neubau eines Rewe-Marktes an der Pestalozziallee gegeben.

Neubau Rewe-Markt

Jetzt kann es losgehen. Beim Spatenstich für den neuen Rewe-Markt an der Pestalozziallee: (von links) Michael Geier (Rewe-Marktleiter), Joachim Freyer (Concept Immobilien), Bürgermeister Wolfgang Vockel, Catrin Meiser-Freyer (Concept), Bankdirektor Michael Schneider (Volksbank Main-Tauber) und Dieter Hofmann (HD-Bau).
© Seybold

TAUBERBISCHOFSHEIM.

Was lange währt ... Nach langwierigen Vorüberlegungen und einem ebenso langen Bebauungsplanverfahren kann es jetzt mit dem Neubau des Rewe-Lebensmittelmarkts in der Pestalozziallee losgehen.
Bürgermeister Wolfgang Vockel erinnerte vor dem Spatenstich nochmals kurz an die Vorgeschichte dieses Neubaus. Nachdem bekannt geworden war, dass der Rewe-Markt in der Ringstraße, er gehörte zu Rewe Süd, geschlossen werden soll, gab es viele Überlegungen, wie man eine Einkaufsmöglichkeit vor allem für die Bewohner der Altstadt erhalten kann. Den Markt in der Innenstadt hat bis zur Eröffnung des neuen Marktes der andere Rewe-Markt im Krautgartenweg übernommen.
powered by plista powered by plista

Innenstadtnah

"Der jetzige Standort ist der innenstadtnächste, der zu finden war", betonten nochmals das Stadtoberhaupt. Die Alternative wäre die Aufgabe des Standorts in der Ringstraße ohne Ersatz gewesen. "Dies ist nun eine gute Lösung für alle Innenstadtbewohner und auch all jene, die in der Innenstadt arbeiten und in der Mittagspause einkaufen möchten.
Die lange Bauleitplanung und das Bebauungsplanverfahren selbst seien deshalb notwendig gewesen, um den Belangen der Anliegerinnen und Anlieger auch entsprechend Rechnung zu tragen. Das Neubauprojekt erläuterte der Geschäftsführer von Concept Immobilien ((Balingen), Joachim Freyer. Rund 4,5 bis 4,6 Millionen Euro wird Rewe in den Neubau investieren.
"Unser Ziel lautet, bis Ende März den Neubau fertigzustellen." Am Tag der Eröffnung werde dann auch der Markt in der Ringstraße definitiv schließen. Insgesamt entsteht eine Verkaufsfläche von 1450 Quadratmetern.
"Ein ganz besonderes Augenmerk legt Rewe-Süd auf die Nachhaltigkeit beim Bau und beim Betrieb ihrer neuen Lebensmittelmärkte", so Joachim Freyer. Bei der Kühlung oder der Heizung werden künftig überhaupt keine fossilen Brennstoffe mehr verwendet, stattdessen kommt Wärmerückgewinnung zum Einsatz. Sollte dies einmal nicht ausreichen, kann eine Luft-Wärmepumpe zugeschaltet werden. Auch bei den verwendeten Baustoffen wird bei allen Bauteilen auf Nachhaltigkeit großen Wert gelegt. Für dieses nachhaltige Wirtschaften wurden die Rewe-Bauten mit Silber zertifiziert.
Die Kunden des neuen Marktes dürfen sich darüber hinaus über breitere Parkplätze als gewöhnlich freuen.
© Fränkische Nachrichten, Mittwoch, 26.08.2015

Neubau Rewe-Markt