werden Sie unser Partner

+49 (9643) 20 69 20

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

REWE Tauberbischofsheim

Nach neunmonatiger Bauzeit erfolgte am gestrigen Mittwoch die offizielle Eröffnung des Rewe-Marktes in der Pestalozziallee. Ab heute hat der Vollsortimenter für die Kundschaft geöffnet.

 

Quelle:  Fränkische Nachrichten, Donnerstag, 28.04.2016  Harald Fingerhut

Nach neunmonatiger Bauzeit erfolgte die offizielle Eröffnung des Rewe-Marktes in der Pestalozziallee. Ab jetzt hat der Vollsortimenter für die Kundschaft geöffnet.

Marktmanager Michael Geier freuten sich über das "gelungene Projekt".
TAUBERBISCHOFSHEIM. Was lange währt, wird endlich gut. Dies war der einhellige Tenor sowohl von Seiten des Projektierers und des Betreibers als auch von Seiten der Stadt. Dabei verhehlten die Redner bei der offiziellen Eröffnung des Rewe-Marktes in der Pestalozziallee nicht, dass einige Hürden zu überwinden waren, bis das Fünf-Millionen-Projekt in trockenen Tüchern und schließlich realisiert war. Einig war man sich auch, dass sich der Vollsortimenter sehen lassen kann und durch die Lage in unmittelbarer Nähe zur Kernstadt die Infrastruktur und Versorgung der Einwohner verbessert.
Das Ergebnis sei ein Projekt, für das der Begriff Nachhaltigkeit nicht zutreffender sein könne. Nachhaltig sei vor allem auch das Gebäude selbst. "Der Lebensmittelmarkt mit einer Nutzfläche von 2200 Quadratmetern kombiniert eine bis heute im deutschen Lebensmittelhandel kaum beachtete Tageslichtarchitektur mit dem Einsatz innovativer und energieeffizienter Technologien und zertifizierter Baumaterialien", sagte Joachim Feyrer nicht ohne Stolz. "Kühlmöbel, Kühlräume und modernste Wärmepumpentechnologie werden ausschließlich mit dem natürlichen Kältemittel CO2 betrieben." Die Abwärme der Kälteanlagen werde über einen 4000 Liter großen Pufferspeicher für die Raumheizung zurückgewonnen. "Der gesamte Markt wird ohne jegliche fossile Brennstoffe klimatisiert", führte der Projektierer aus. Dafür gebe es von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) ein Zertifikat in Gold.
"An dieser Stelle wurde in den 70er Jahren der erste Lebensmittelmarkt Tauberbischofsheims errichtet", erinnerte Bürgermeisterstellvertreter Bernd Mayer daran, dass sich mit der Neueröffnung ein Kreis schließt. Gleichzeitig wies er auf die Schwierigkeiten hin, die das Projekt gerade für Stadtverwaltung und Gemeinderat mit sich brachte. "Es galt, einen Spagat zwischen den Interessen der Anwohner und den Wünschen der Marktbetreiber hinzubekommen." Mit dem Vollsortimenter sei dies gelungen.
© Fränkische Nachrichten, Donnerstag, 28.04.2016

Bilder

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok